Wie gewöhne ich meinen Liebling an den neuen Katzenkratzbaum?

Ich bin Chris, glücklicher Katzenvati von zwei British-Kurzhaar Kätzchen. Aus der anfänglich mühseligen Recherche nach passenden und katzengerechten Kratzmöbeln entstand die Idee zum Katzenkratzbaum-Ratgeber – um auch anderen Interessierten schnell zum richtigen Kratzbaum zu verhelfen. Seitdem blogge ich auf dem Ratgeber über alles rund um das Thema Kratzbaum.

Da über diesen Ratgeber öfter Fragen gekommen sind, wie man die eigene Katze an neue Kratzmöbel so schnell wie möglich gewöhnen kann, möchte ich im Folgenden ein paar Tipps geben.

Gerade Jungtiere unter den Katzen wissen mit einem neuen Katzenkratzbaum noch nicht allzu viel anzufangen. Als Katzenbesitzer bedarf es hier Geduld und ein paar Tricks, um sie dennoch für das Kratzmöbel zu begeistern und Ihre Krallen von den geliebten Möbeln und der heimischen Tapete fernzuhalten.
So ist die Wahl des Materials beim Kauf eines Katzenkratzbaumes besonders wichtig. Katzen wetzen Ihre Krallen naturgemäß gerne an rauen Oberflächen wie Sisal oder Rinde. Glatte Materialien meiden sie eher. Dafür eignet sich ein Katzenkratzbaum aus Vollholz oder rauer, geflochtener den Banana-Leaf-Oberfläche hervorragend.
Dank Spielzeug können sie eine Katze auch ganz einfach spielerisch an den neuen Katzenkratzbaum heranführen. Bommeln, Plüschbälle oder Federn eignen sich hierbei besonders. Achten Sie jedoch darauf, dass sich Ihre Katze nicht unfreiwillig strangulieren kann. Befestigen Sie diese weiter oben und lassen sie schwingen, da kann wohl keine Katze wiederstehen. Auch ein handelsüblicher Laserpointer wirkt hier manchmal Wunder. Wenn Ihr Stubentiger dem roten Punkt hinterherjagt, führen sie ihn einfach Stück für Stück am Katzenkratzbaum hoch. Hier ist es jedoch psychologisch wichtig, dass Sie Ihrem Liebling nach ein paar Übungen immer etwas Physisches zum Fangen und Spielen geben. Denn Laserpointer können nicht nur schnell die Lust nehmen, wenn Ihr Kleiner nichts in die Krallen zu fassen bekommt. Es läuft auch dem Jagdverhalten zuwider und kann Ihre Katze unter Umständen stressen.

Doch auch wenn Ihr Liebling die Funktionsweise noch nicht ganz verstanden hat und doch mal lieber die Tapete bevorzugt: Nicht schimpfen! Setzen Sie die Katze an den Katzenkratzbaum und führen Sie ihm den Kratzvorgang an den Sisal- oder Naturholzstämmen vor. Nach ein paar Mal wird die Katze es von alleine merken und wissen, wo ihr Kratzrevier ist und wo nicht.

Zu guter Letzt gibt es auch im Handel Sprays. Sprühen sie mit Fernhaltesprays Möbel und Gegenstände ein, welche die Katze ignorieren soll. Der Kratzbaum kann gerne mit Katzenminze eingesprüht werden. Oder legen Sie Baldrian oder getrocknetes Katzengras auf den Liegeflächen des Katzenkratzbaumes aus. Ihr Liebling wird den Duft lieben und somit auch den Katzenkratzbaum freiwillig erkunden wollen.

Sie sehen: Mit ein paar Tricks können Sie die Katze spielerisch für den neuen Katzenkratzbaum begeistern und Stück für Stück ihr dessen Funktionsweise und Nutzen beibringen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *